Sonntag, 29. Juni 2008

Wieder daheim...

Nun musste ich zwei Tage im Krankenhaus verbringen mit einer fast vollständigen Darmlähmung und entsprechenden Krämpfen und Schmerzen ... das war nicht wirklich lustig!

In den letzten Jahren musste ich leider öfter und aus verschiedenen Gründen ins Krankenhaus und hatte mich bis jetzt immer ins nächstgelegene Regionalspital begeben. Obwohl es ein Notfall und die Fahrt dorthin ziemlich viel weiter war, bestand ich diesmal auf einer Behandlung im Paracelsus-Spital in Richterswil. Nie hätte ich geglaubt, dass es so einen grossen Unterschied macht!

Nicht, dass ich bis dahin in irgend einem Krankenhaus schlecht behandelt worden wäre, aber in Richterswil fühlte ich mich als ganzer Mensch wahrgenommen. Die Ärzte behandelten meinen Körper nicht wie eine Maschine, die nicht mehr richtig läuft und eventuell ein paar Ersatzteile braucht. Es ging nicht einfach nur darum, meinen Körper irgendwie wieder in Gang zu bringen, sondern man bemüht(e) sich ernsthaft, den Ursachen auf den Grund zu gehen und dabei alle Umstände zu betrachten. Noch nie sind Pflegende so respektvoll und freundlich mit mir umgegangen. Ich war geborgen und sehr gut aufgehoben. Und konnte viel schneller wieder nach Hause als erwartet. Was die Nachsorge betrifft, bin ich zuversichtlich und weiss mich in guten Händen.

Ich bekam dort eine leise Ahnung davon, wie Medizin eigentlich funktionieren könnte und sollte. Nicht als unüberschaubarer Grossbetrieb, in dem die Patient/innen zu Fällen und Nummern degradiert werden. Sondern als Institution, die mit den ihr anvertrauten kranken Menschen fachlich kompetent und menschlich einfühlsam umgeht. Das Paracelsus-Spital ist eine gelungene Mischung aus Schulmedizin und alternativen Heilmethoden. Sehr überzeugend!

Kommentare:

Strickstube hat gesagt…

Liebe Katarina
Ach Mensch, was du immer Alles durchmachen musst, ich hoffe, du hast keine Schmerzen mehr.

Ich wünsche dir gute Besserung.


Es freut mich, dass du in Richterswil so gut aufgehoben warst.Schön zu lesen, dass es auch noch *Andere* Kliniken gibt. Ich gehöre auch zu der *Sorte*, die sehr viel hält von alternativen Heilmethoden.

Liäbi Grüäss
Hilde

Nadia hat gesagt…

Hallo Katarina
oje, das hört sich nicht toll an! Dann wünsche ich dir möglichst schnelle Genesung!
Ja, es ist manchmal fast wie eine Lotterie, wenn man sich, vor allem notfallmässig, in ärzliche Obhut geben muss. Da habe ich auch schon eine ganz schlechte Erfahrung gemacht! Seitdem bin ich eine sehr kritische und wahrscheinlich lästige Patientin, wenn mir etwas fehlt!
Liebe Grüsse
Nadia

Mneme hat gesagt…

Ohje, das klingt ja dramatisch mit positiver Wendung.
Ich hoffe du erholst Dich weiterhin und bist bald wieder richtig auf dem Damm!

Alles Gute
Mneme

Marlies hat gesagt…

Hoi Katarina
ohhh du arme. Ich hoffe du findest Zeit zur Erholung, die du wirklich brachst. Pass auf dich auf und hatl dir Sorge. Gute besserungswünsche dallassend Marlies

beatrice hat gesagt…

Oh Katarina! Ich hoffe, es geht dir wieder gut. Ich denke auch, dass diese ganzheitliche Behandlung uns Menschen sehr gut tut und uns viel schneller gesund werden lässt. Schade, dass das so etwas 'Spezielles' ist.
Ich wünsche dir gute Besserung. Deine niedlichen kleinen Büsis werden dich beim Gesundwerden sowieso unterstützen. Gäll?
Beatrice