Donnerstag, 11. Juni 2009

Wieder zuhause...!

Endlich wieder daheim! Die Operation ist überstanden, die Schmerzen sind erträglich, und die Aussichten sind mindestens nicht hoffnungslos. Allerdings fühle ich mich noch sehr müde.

Die Grösse des Tumors erforderte die Entfernung von Gewebe in Tomatengrösse plus etliche Lymphknoten. Die histologische Untersuchung des herausgeschnittenen "Materials" ergab, dass es sich leider um eine sehr aggressive, schnell wachsende Form von Krebs handelt. Das war allerdings schon aufgrund des Biopsie-Befunds nicht anders zu erwarten.

Aber - und das ist die gute Nachricht - sowohl Lunge als auch Leber sind metastasenfrei, und die zusätzlich zum "Sentinel" (= Wächter-Lymphknoten) entfernten Lymphknoten geben keinerlei Hinweise auf einen Befall mit Krebszellen. Auch im Blut finden sich keine Tumormarker mehr!

In rund zehn Tagen beginnt schon die Chemotherapie,die insgesamt sechs Zyklen à drei Wochen umfassen wird. Dabei werde ich meine ohnehin spärlichen Haare verlieren; allerdings mit der Aussicht, dass diese nach Beendigung der Chemo dichter und womöglich sogar lockig nachwachsen ... ;-) Darauf folgen sechs Wochen Bestrahlung und danach noch ein Jahr Behandlung mit Herceptin (weil der Tumor Her-2-Rezeptoren aufwies). Wenn alles nach Wunsch verläuft, werde ich danach geheilt sein...

Morgen muss ich nach Zürich ins Triemli-Spital, wo eine Knochen-Szintigrafie gemacht wird um festzustellen, ob sich irgendwo im Skelett Metastasen befinden. Meine ganze Hoffnung konzentriert sich im Moment darauf, dass sich morgen ein guter Befund ergeben möge!

Während der Zeit im Spital habe ich natürlich viel gestrickt - Stricken ist eine hervorragende Überlebensstrategie! Im Lauf des Wochenendes werde ich noch Fotos zeigen von den Sneakers für meine Tochter, den endlich fertiggestellten Wassersocken und dem post-operativ angestrickten Ajour-Sommerpullover!

Ich danke allen für die liebevolle Unterstützung in dieser schwierigen Zeit - es tut gut zu spüren, dass so viele liebe Menschen mitzutragen bereit sind!

Kommentare:

Jana hat gesagt…

Liebe Katarina,
darauf, dass Du frei von Metastasen sein mögest, habe ich meine Hoffnung gesetzt. Für die Knochenuntersuchung sind alle Daumen gedrückt! Ich schicke Dir die herzlichsten Grüße durch den Regen und denke viel an Dich
Jana

Catrin hat gesagt…

Liebe Katarina,
ich bin so froh, dass du den ersten Teil deiner Behandlung gut überstanden hast und mit recht guten Ergebnissen nach Hause gekommen bist. Nun wünsche ich dir, dass alles positiv verläuft und wirklich gute Besserung.
Liebe Grüße, Catrin.

Kati hat gesagt…

Hallo
Ich wünsche Dir das Du die nachfolgenden Therapien gut wegsteckst.
Kopf hoch es wird alles wieder in Ordnung kommen :-)
Tschüß Kati

Brigitte hat gesagt…

hallo katharina

schön ass du wieder zu hause bist. und ich hoffe und drücke dir die daumen, dass auch die nachfolgeuntersuchungen negativ ausfallen. lass dich mal umärmeln.
liebe grüße von brigitte

Esther hat gesagt…

Liebe Katarina
Auch meine Wünsche sind, dass morgen(heute?) die Untersuchung gut herauskommt, deine Knochen frei von Metastasen sind und du dich ein wenig erholen kannst, bis die Chemotherapie beginnt.
Alles Liebe
Esther

Regina hat gesagt…

Liebe Katharina
Das freut mich sehr, dass Du die Operation gut überstanden hast und dass Perspektiven für die Behandlung da sind. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für heute und wüsnche Dir herzlich viele gute Kräfte

Regina

eleanors blog hat gesagt…

Viel glück bei der heutigen untersuchung und schön wieder von dir zu lesen. Grüsschen Lea

Nadia hat gesagt…

Liebe Katarina
es freut mich sehr, so viel Positives von dir zu lesen! Ich wünsche dir auch für die heutige Untersuchung ein beruhigendes Ergebnis und ganz viel Kraft für die Therapien!
Ich bin gespannt auf deine Spital-Strickereien.
Liebe Grüsse
Nadia

Strickstube hat gesagt…

Liebe Katarina
Es freut mich, dass du wieder Zuhause bist, und es dir *einigermassen* gut geht.
Ich drücke die Daumen, dass die heutige Untersuchung gute Ergebnisse bringt.
Gespannt bin auch ich auf Fotos deiner Strickereien.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Kraft für die Zukunft!

Liäbi Grüäss
Hilde

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Liebe Katarina
Schön dass Du wieder Zuhause bist, da ist es doch am Schönsten! Ich wünsche Dir für die Untersuchung viel Kraft und ich drücke ganz fest Daumen! Ich finde es toll wie Du in dieser schweren Zeit doch noch Positives sehen kannst und wie Dir das Stricken hilft bei der Verarbeitung. Lass Dich nie entmutigen!
Liebi Grüess
Dany

Nina hat gesagt…

Hallo Katarina

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
Drüch dir die Daumen.


Herzlichst
Nina

Ann hat gesagt…

Schöne nachricht, dass du keine metastasen hast und jetzt drücken wir dir alle die daumen für die weiteren untersuchungen. Ich wünsche dir viel kraft und bin fest in gedanken bei dir...
Ann

Regina Regenbogen hat gesagt…

Ich drück dir für morgen sämtliche Daumen. Das wird schon.

Ich habe meiner Tante und Cousine schöne Mützen gestrickt. Die haben sie gerne und oft getragen.

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und gute Besserung.

LG
Regina

Sunsy hat gesagt…

Liebe Katarina,
gerade gelesen... oh Mann... In so einer Situation fehlen mir immer die Worte. Das einzige, das mir einfällt ist zu wünschen, dass mit der OP alles ausgestanden ist. Ich wünsche dir viel Kraft, auch deiner Familie, um alles Drum und Dran zu ertragen und damit umzugehen und dir den Mut, auch über schlechte Tage, die hin und wieder kommen könnten, hinweg zu kommen. Dass es geht, dass man auch das überstehen kann, beweist eine ehemalige Arbeitskollegin von mir. Inzwischen um eine Brust ärmer scheint sie geheilt zu sein. Aber ich erinnere mich noch gut an ihren Besuch nach der Chemotherapie, als sie zur Tür hereinkam, ihre Perrücke an den Haken hängte und meinte "Bei dir kann ich mich ja wie zuhause fühlen, stimmts?"

Wenn du mal jemanden zum Zuhören brauchst... meine Mailadresse hast du -und du würdest auch meine Telefon-Nr bekommen.

Ich drück dich
Sunsy

Claudine hat gesagt…

Ganz toll, dass die Lymphknoten frei sind, die werden ja gescheibelt, dass ist ein gutes Zeichen! Aus deinem Text spricht viel Zuversicht, ich wünsche dir weiterhin genug Energie, die Chemo ist sicher anstrengend! Ich habe auch mal eine Freundin auf diesem Weg begleitet, das war vor 6 Jahren und es geht ihr gut!
liebe Grüsse Claudine

Marlies hat gesagt…

HAllo liebe katarina
Ach ich freue mich so von dir zulesen. Und den Bericht von dir der tut richtig gut. Dann werd ich morgen an dich denken . Und ganz feste mithoffen. Ich wünsche dir dass alles so sein wird wie du es dir erhoffst. Und auf deine Strickereien bin ich schon gesapnnt.
Ich wünsche dir viel Kraft und Energie für die kommende Zeit. Ganz herzlichst Marlies

Meine Welt hat gesagt…

Liebe Katarina.
Ich habe bisher mehr mitgelesen. Meine Guten Wünsche begleiten dich und ich hoffe bald wieder positive Nachrichten von dir zu lesen.
LG
Elsbeth

colette hat gesagt…

alle guten wünsche und ganz viele liebe gedanken auch aus kiel...colette

Nathalie hat gesagt…

Liebe Katarina

Schön von dir zu hören.
Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und Mut für alles was dich jetzt beschäftigt:-)

Mit Lieben Gedanken,
Nathalie

Hilda hat gesagt…

Liebe Katarina,

es ist schön von Dir zu lesen. Toll, wie positiv Du eingestellt bist. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Kraft und dass alles gut verläuft.

Ganz liebe Grüße
Hilda

Minibaum hat gesagt…

Hallo Katarina,

das hört sich doch schon mal gut an. Ich wünsche Dir für die weitere Therapie ganz viel Mut,Kraft und Energie. Du schaffst das!!!

liebe Grüße
Heike

Ute aus dem Ostallgäu hat gesagt…

Liebe Katarina,
es freut mich zu hören, dass es dir momentan erträglich gut geht. Ich wünsche dir, dass du das Tal des Schreckens bald verlassen wirst, zeigt sich doch schon die Sonne.
Für die nächste Zeit wünsche ich dir alle erdenkliche Kraft die du brauchst ... alles wird GUT!
Herzlichst
Ute