Mittwoch, 27. Mai 2009

Werdet ihr mir die Treue halten?

Ich werde eine ganze Zeit lang nicht mehr bloggen können. Diese Woche habe ich erfahren, dass ich an einer besonders aggressiven Form von Brustkrebs erkrankt bin. Natürlich war das ein Schock für mich - und auch für meine Angehörigen.

Manchmal liest man von solchen Schicksalen und fragt sich, wie man wohl selbst mit so einer Hiobsbotschaft umginge. Und plötzlich ist man selbst betroffen und weiss nicht mehr, wie man seinen Verstand zusammenhält, um alles Notwendige zu organisieren: Wer nimmt sich die Zeit, mit meinem Liebsten über diese auch für ihn schwere Zeit zu sprechen? Wer betreut die Katzen in dieser Zeit? Und wer kümmert sich um den Garten?

Ich werde morgen ins Spital eintreten. Die Operation ist auf Freitag geplant. Danach werde ich etwa zehn Tage in der Klinik bleiben müssen.

Ich melde mich wieder, sobald ich mich von den Strapazen der Operation erholt habe. Herzlichen Dank allen, die mich in Gedanken begleiten und mir zur Seite stehen!

Kommentare:

eleanors blog hat gesagt…

Natürlich halten wir dir die treue. Meine Gedanken werden bei dir sein. Viel glück für die Operation. Liebe grüsse Lea

Regina hat gesagt…

Liebe Katarina, ich denke ganz fest an Dich und schicke Dir viele gute Gedanken für die nächste Zeit. Für mich war als betroffene Angehörige die Krebsliga eine riesengrosse Unterstützung. Ich konnte dort alle meine Fragen stellen, mein Leid aussprechen - die Beraterin war mir ein grosser und sicherer Anker in dieser schweren Zeit.
Sei fest umarmt - alles Liebe von Regina

Anonym hat gesagt…

Liebe Katarina,

ich verspinne gerade deine Milchschafwolle und werde nun immer an dich denken wenn ich mich ans Spinnrad setze.
Ich wünsche dir liebevolles und einfühlsames Pflegepersonal und hoffe,dass du dich bald von der OP erholst.
Viel Kraft und alles Liebe

Mirjam

Bine hat gesagt…

Auch ich drücke dir ganz fest die Daumen und bin mir sicher, alles wird gut und du wieder ganz gesund.

dir viel Kraft und positive Energie schickend

Bine

Catrin hat gesagt…

Liebe Katharina,
sicher wirst du meine Zeilen nun nicht mehr lesen, aber wenn du wieder nach Hause kommst, dann sollen dich eben meine tröstenden Worte begrüßen. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute dieser Welt und, dass du ganz schnell wieder gesund bist und diese schweren Stunden vergessen kannst.
Liebe Grüße und eine Umarmung, Catrin.

Strickfee-Pe hat gesagt…

Liebe Katarina,
meine Zeilen kommen sicher auch etwas zu spät. Wahrscheinlich bist du schon unterwegs in die Klinik. Worte fallen mir schwer in diesem Zusammenhang, aber meine Gedanken und Wünsche werden dich begleiten.
Einen ganz lieben Gruß und mehr an dich, Petra

Regina hat gesagt…

Liebe Catrin

Ich war im Oktober im Krankenhaus. Mit mir im Zimmer lag eine ganz liebe Frau (inzwischen meine Freundin), die an beiden Brüsten Krebs diagnostiziert bekam.
Ich habe viele Gespräche mit ihr geführt und wir waren und sind überzeugt, dass Brustkrebs eine der Krebserkrankungen ist, die heutzutage in fast allen Fällen geheilt wird. Blut-, Knochen- oder andere -krebsarten haben da weniger Heilungschancen.
Versuche das so zu sehen und dadurch positiv zu denken...auch wenn es schwer fällt.
Ich bin sicher, dass Du das schaffst!!
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

liebe Grüsse
Regina

Kreativ hat gesagt…

Auch ich wünsche Dir alles Gute für die nächste Zeit und hoffe, dass Du bald wieder ganz geund auf Deinen Blog zurück kommst.LG Doris

Brigitte hat gesagt…

meine gedanken sind bei dir und ich wünsche dir und deiner familie ganz viel kraft für die kommende zeit. und ich denke nicht, dass dich einer von uns vergessen wird.
ich wünsche dir alles erdenklich gute.
liebe grüße von brigitte

Claudine hat gesagt…

WAr das der Grund für den schwierigen Untersuch in Zürich? Ich finde es schön, dass du uns daran teilhaben lässt, an diesem Leid, Freunde sind nicht nur da, um Frohes zu teilen, auch wenn wir "nur" Blogfreundinnen sind. Ich bewundere dich und wünsche dir viel Geduld und Stärke. Hoffentlich kannst du trotzdem ans Blogtreffen kommen.
herzlichst Claudine

Buecher-undWollkistchen hat gesagt…

Liebe Katarina,
das wäre ja blöd, würden wir Dir nicht die Treue halten. Ich wünsch Dir von Herzen alles Gute und dass es vielleicht doch nicht so schlimm ist, wie es jetzt scheint.
In Gedanken bin ich bei Dir.
Alles Liebe
Kristin

Esther hat gesagt…

Liebe Katarina
Es ist mir aufgefallen, dass du schon länger nicht mehr geschrieben hast.
Und jetzt diese Nachricht! Selbstverständlich werde ich an dich denken, für dich beten und dir alles, alles Gute wünschen, immer wieder.
liebe Grüsse
Esther

Stricken und Nähen by Ruth hat gesagt…

Liebe Katarina, ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit!
Es kommt sicher alles gut!
Liebe Grüsse Ruth

Silvia hat gesagt…

Hallo Katharina,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass er nicht gestreut hat.


LG

Silvia

Katrin hat gesagt…

Liebe Katharina,
so eine Nachricht triff einen wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ich verstehe dich nur zu gut. Vor 5 Jahren saßen mein Mann und ich beim Onkologen...
Heute, nach einer anstrengenden, aber lebensrettenden Therapie, sehen wir mit anderen Augen in die Zukunft.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft.

Herzlichst Katrin

PS wir haben viel Unterstützung und Austausch über ein Internetforum gefunden, sicher gibt es zu deinem Thema auch eines wo du dich wohl fühlst und alle Fragen los werden kannst

linnea hat gesagt…

liebe katarina,
ich bin fassungslos, erst heute habe ich deinen eintrag gelesen..
ich hoffe aus tiefstem herzen, dass du die operation gut überstanden hast und wünsche dir das allerbeste für die kommende zeit. ich sende dir alle kraft und wünsche deiner familie, dass sie dich unterstützen kann.
linnea

Heidi hat gesagt…

Liebe Katarna
ich war selber so in meinem Schmerz gefangen das ich fast nicht mitbekommen hätte wies Dir geht.
Jetzt bin ich aber wieder einigermaßen oben und möchte Dir ganz viel Glück und Mut wünschen, werde eine Kerze jetzt für die Zukunft für Dich brennen lassen.
Bin in Gedanken bei Dir!!

Ganz liebe Grüße
Heidi