Montag, 1. Februar 2010

Ein Wintertraum

Und nach all dem Schnee, der in der Nacht noch gefallen ist, präsentierte sich die Welt heute Morgen wie ein Wintermärchen. Auch in unserer Gemeinde wird das Streusalz langsam knapp, und so war die Strasse zwar gepflügt, aber schneebedeckt - und unter dem Schnee vereist! Es war eine richtige Zitterpartie, heute zur Bestrahlung zu fahren, mindestens bis ins Tal hinunter. Zum Glück hatte ich vorher noch die Verkehrsmeldungen gehört und fuhr nicht über die Forch, sondern durch Zürich. Das war zwar etwas weiter, dafür kam ich noch rechtzeitig zu meinem Termin.

Kommentare:

Knitting-twitter hat gesagt…

ich bin aber schon froh, dass sich dieser Traum bald in Blüten ändert.. aber wie Du richtig bemerkst..wie im Märchen..
ciao ciao christa

Hobbyfee hat gesagt…

Liebe Katarina.
Einfach wunderschööööön. Ich hoffe dir geht es langsam besser. Hab in deinem Blog nach diesem supercoolen Stirnband gefahndet, leider ohne Erfolg. Ein ähnliches habe ich bei Drops gefunden, also von der Form her.
Liebe Grüsse
Christel

linnea hat gesagt…

oh, sieht das schön aus! ich war noch nie in den bergen im winter...

übrigens steht dir deine frisur wirklich sehr, sehr gut! ich wünsch dir aber, dass auch die jetzige therapie noch gut anschlägt und die eigenen haare dann wiederkommen.
linnea