Montag, 1. Februar 2010

High-Tech-Medizin / Strahlentherapie

Vor einer Woche bekam ich meine erste Bestrahlung. Ich hatte noch keine Ahnung, wie so etwas abläuft, und war eigentlich kaum vorbereitet auf diese Art der High-Tech-Medizin. Letzte Woche ist meine Tochter einmal mitgekommen und hat Fotos gemacht. Auf dem Monitor sind die Berechnungen für die Bestrahlungs-Dosis und die Lagerung zu sehen. Die Sache mit der Lagerung ist eine ganz präzise Angelegenheit. Ich muss jedes Mal exakt gleich liegen; dazu dienen die Markierungen (Tattoos) auf der Haut, die anlässlich des Vermessungs-CTs vor Bestrahlungs-Beginn angebracht worden sind. Einerseits muss ich mich entsprechend hinlegen, dann "büschelen" mich die Pflegenden anhand von auf die Haut projizierten Leuchtlinien in die korrekte Position. Dann wird die Liege mittels Fernsteuerung millimetergenau ausgerichtet. Im Vordergrund ist die Liege zu sehen. In die blauen Halterungen werden die Arme gelegt, dazwischen ist die Kopfmulde. Das graue Gerät im Hintergrund spielt (neben mir) die Hauptrolle. Die Liege wird bis auf ca. 20 cm an den runden Teil herangehoben. Das Gerät dreht sich um die zu bestrahlende Person und wird genau auf die gewünschte Position eingestellt. Auf dem Bild ist nicht genau ersichtlich, wie gross diese Maschine ist, aber sie ist wirklich beeindruckend!

Die Bestrahlung selbst dauert nur wenige Minuten - das Einstellen und Ausrichten der Liege, des Geräts und meiner Wenigkeit nimmt bedeutend mehr Zeit in Anspruch. Nun hoffe ich und bin zuversichtlich, dass die Bestrahlungen auch den letzten eventuell noch vorhandenen Krebszellen den Rest geben werden!

Kommentare:

mo hat gesagt…

Das ist wirklich beeindruckend!
Und ich finde es sehr gut, daß Du das hier mal zeigst - es nimmt, so wie alle Deine Beiträge, ein wenig von den "Tabus" weg, was ich für ungeheuer wichtig halte, denn treffen kann es jeden von uns zu jeder Zeit, da hilft auch "Augen, Ohren, Mund zu" nix.
Du bist eine tolle Frau!
bussi
mo

Knitting-twitter hat gesagt…

guten Morgen,
ich kann mich Mo's Beitrag nur anschliessen, sie hat alles zum Ausdruck gebracht was ich auch denke.. ich wünsch Dir und allen die dies lesen einen erfüllten Tag.. lg vom kalten Bodensee.. Christa

Strickfee-Pe hat gesagt…

Liebe Katarina,
danke für deinen offenen Beitrag.
Ich trage deine Hoffnung und Zuversicht und sende dir ganz viele liebe Grüße und Gedanken, Petra

Hilda hat gesagt…

Liebe Katharina,

ich schließe mich Petra an. Sie hat genau das geschrieben was ich denke.

Du bist ganz toll!

Herzliche Grüße
Hilda

Lee-Ann hat gesagt…

oh katarina....das sieht ja richtig interessant aus und gehts dir gut? Keine nebenwirkungen? Ich hoffs so sehr für dich....heeee und dein winterbild...sooooo schön, blauer himmel und einfach schööööööön!!! Die katzen geniessen es auch drinnen zu sein, an der wärme...meine kleine amy ist wie eine katze, sie schmust und liegt iiiiimmer bei mir....ich brauche das einfach auch!!
ich wünsche dir einen wunderschönen dienstag und lass es dir gut gehen gel....ciao ciao liebe grüsse lee-ann

Handstrick Flair hat gesagt…

Danke für Deinen Beitrag, es ist wirklich beeindruckend - einerseits die High-Tech aber noch mehr Deine offene, ja fast neugierige Art die Dinge um Deine Krankheit herum zu sehen und darüber zu berichten. Ich finde, Du bist eine sehr mutige Frau. Es braucht viel innere Kraft und ein großes Herz, die Tabus zu brechen. Ich wünsche es Dir, daß die Quelle Deiner besonderen Gabe nie versiegt.
Alles Liebe
Snjezana

KB Design hat gesagt…

Liebe Katarina
.....schau einmal - ich habe auf meinem Blog für dich etwas.
Liebe Grüsse, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Liebe Katarina
Die Beiträge von Mo und Snjezana drücken am besten meine Gedanken aus. Ich finde es ganz toll wie Du über Deine Krankheit und die Bestrahlung berichtest und wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Zuversicht.
Herzliche Grüsse, Gabriella

Katja hat gesagt…

Liebe Katarina, ich möchte Dir gerne meinen Award weitergeben. Ich weiß, das so etwas nicht allzu wichtig ist nur eine liebenswürdige Geste anderer Menschen. Ich mcöhte Dir ihn aus folgenden Gründen schenken:
Deine Kraft, Deinen Mut, Deiner Lebensfreude und natürlich auch Deiner Kreativität gibt mir eine gewisse Gelassenheit Probleme leichter zu sehen. Mit lieben Grüssen Katja
Ich brauche keine Verlinkung oder ähnliches, ich möchte das Du ihn aus diesen Gründen annimmst. Danke.

Heidi hat gesagt…

Liebe Katarina

Eigentlich ist schon alles gesagt.
Ich bewundere deinen Stärke und deine Kraft .Du machst so vielen Mut denen es vielleicht ähnlich geht .
Ich wünsche mir für dich das jede noch so kleine Krebszelle verschwunden ist.
Eine herzliche Umarmung

Heidi