Dienstag, 15. November 2011

Wieder mal Gestricktes

In letzter Zeit war ich auch fleissig am Nadeln; schon lange hatte ich meiner Cousine nämlich eine Jacke für die Übergangszeiten versprochen. Sie musste lange darauf warten... Aber nun konnte ich ihr die Jacke endlich schenken, und sie hat sich sehr darüber gefreut!
Die Jacke ist knapp knielang, aus einem dunkelbraunen Garn auf der Maschine gestrickt.
Leider sind die Bilder recht dunkel geworden, weiss der Himmel, warum... Aber vielleicht erkennt ihr das Ajourmuster?
Ich habe ihr die Jacke nach einem eigenen Entwurf auf Mass gestrickt. Dazu habe ich diesen Strickrechner benützt, ein wirklich geniales Programm, das mir schon oft gute Dienste geleistet hat.
Verstrickt habe ich Rapidex von Jakob-Wolle auf der Brother-Strickmaschine 965i.
Zum Geburtstag habe ich dann noch den Pullover Elphaba für sie gestrickt, diesmal von Hand, aus ganz feinem Baby-Alpaca von Indiecita (gut gelagert, aus meinem Wollvorrat).
Die Anleitung habe ich ein klein wenig abgeändert, so habe ich die Musterbordüre am Saum doppelt so lang gestrickt. Meiner Cousine ist gross gewachsen, ihr stehen etwas längere Pullover besser.
Besonders raffiniert finde ich die Raglanlinie, die wirklich perfekt geworden ist. An dieser Nahaufnahme sieht man auch deutlich, dass ich kein wirklich gleichmässiges Strickbild mehr hinkriege mit meinen polyneuropathischen Händen. Aber ich habe noch die Hoffnung, dass sich das Maschenbild nach dem ersten Waschennoch verfeinert...

Kommentare:

Regina hat gesagt…

Liebe Katarina
Beides ist wunderschön geworden. Grau ist einfach eine klasse Farbe - der graue Pulli ist ein genau nach meinem Geschmack! Und, nein, das unregelmässige Strickbild sehe ich nicht ...

Nova hat gesagt…

Toll geworden...sieht klasse aus!!

linnea hat gesagt…

da hast du ja wahre prachtstücke gezaubert, sehr toll! vielen dank außerdem für deinen kommentar zum thema geburt, ich habe mich sehr darüber gefreut!
linnea

Frierefritz hat gesagt…

Beides toll. Ich erblasse vor Neid bei dem Raglan. Bewegung ist sicher wichtig, bei deiner Erkrankung, oder? Ich beschäftige mich auch grade während meiner Genesung nach der Bandscheiben-RE-OP mit nähen u. stricken, Rheuma hab ich auch, deshalb kann ich nachvollziehen, dass es dir sicher nicht leicht fällt :-( Meist wird doch durch waschen das Musterbild gleichmäßiger, oder?
LG Ute