Dienstag, 8. Dezember 2009

Vielleicht war's zuviel ... ?

Möglicherweise habe ich mir seit dem Tod meiner Mutter wirklich zuviel zugemutet. Jedenfalls bin ich seit Samstag ziemlich krank mit Fieber über 38°C und fühle mich ziemlich scheusslich...
Manchmal ist es ja so, dass man erst zusammenbricht, wenn die ganze Spannung weg ist. Und mein Immunsystem ist wegen der Chemo ja sowieso ziemlich down.
Nun hoffe ich einfach, dass ich mir nicht auch noch ein Schwein aufgeladen habe (Test morgen) - drückt ihr mir die Daumen? Danke!

Kommentare:

Regina Regenbogen hat gesagt…

Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir von Herzen gute Besserung.

LG
Regina

Strickstube hat gesagt…

Liebe Katarina

Ich wünsche dir gute Besserung, und drücke ganz fest die Daumen!

machs gut, und heb der sorg!

Liäbi Grüäss
Hilde

Richi hat gesagt…

wie stehen deine Leukos? Wenn das Fieber höher geht, ruf unbedingt im KH an, bitte!
Ich drücke dir die Daumen, dass du Schwein hast und keins hast- und auch nichts anderes!

Jana hat gesagt…

Daumendrück!!! ...was Du gerade alles gleichzeitig zu tragen hast... Jetzt ist es aber wirklich genug!!!
Gute Besserung und herzliche Grüße
Jana

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Auch ich drücke natürlich Daumen und hoffe dass Du ganz schnell das Fieber los hast!
Ja stimmt was Richi sagt. Fieber zwischen den Chemos sollte man im Auge behalten. Schone Dich und am besten ab ins Bett.
Liebi Grüess
Dany

mo hat gesagt…

Herrrrrjottttt nochma -
nein, meine Liebe, nur Dein Immunsystem spinnt.
Lass Dir jetzt nicht noch den Schweinkram einreden.

Du hast schon die richtige Idee - warum funzen Selbständige 10 Tage pro Woche, strahlen und sprühen vor Energie und wenn sie dann in den Urlaub fahren / fliegen (sofern sie nicht spinnen und dann nochmal nen Aktivurlaub gebucht haben) schlafen sie den ganzen Tag auf der Liege und kommen erst gaaaaanz langsam in die Phase zurück, in der sie (körperlich)unternehmungslustig werden?

Ich hab's immer so gehalten - schamlos, denn das hatte ich mir verdient!

Also bitte keine Panik (auch nicht die kleine, die verständlicherweise immer gerne aufkeimt).

ABER: Tu Deinem Körper bitte Gutes, schone Dich, ganz normal - und bleib gelassen.

Du gehst Deinen Weg, und er wird Dich dahin führen, wo es gut für Dich ist - so oder so.

Uff, das klingt jetzt wieder so hart, aber es ist doch so.

Und ich danke Dir, daß Du mich verstehst und ich auf Deiner Wellenlänge liegen darf - wobei ich, genau wie Du, selbstverständlich alle Daumen drücke, daß Du diesen blöden Krebs endlich in den Griff bekommst.

Sei ganz lieb gedrückt und gebusselt
mo

franziska hat gesagt…

Liebe Katarina,
ich glaube, Dein Körper sagt Dir ganz deutlich: Jetzt ist's genug. Krebs loszuwerden ist ja eigentlich schon ein Vollzeitjob, und was Du in den letzten Wochen zusätzlich leisten musstest, war offenbar wirklich zuviel.
Jetzt bist DU dran, schone Dich, lass Dich pflegen, lass für Dich sorgen, nimm es an! Hast Du (nebst Deinem Partner) Freunde, die etwas von Deinen täglichen "Pflichten" übernehmen könnten, sich mal um "das bisschen Haushalt" kümmern - und könntest Du es annehmen? Ich habe das während meiner Krebszeit lernen müssen, und es ist auch später eine Befreiung, nicht immer zu glauben, frau sei unentbehrlich und müsse alles selber machen.
Wenn ich näher wäre, käme ich Dir jetzt eine Cranio-Sacral-Behandlung machen, es gibt da ein paar Griffe, die Fieber senken helfen...
Aber ich zünde eine Kerze an für Dich, und wünsche Dir von Herzen alles Gute

Franziska

Handgewand hat gesagt…

Ich wünsche dir ganz viel lichtvolle Energie ,lass den Kopf nicht hängen es wird bestimmt alles Gut.
Alles liebe Patricia

J.R. hat gesagt…

Liebe Katarina,

ja, es ist überhaupt nicht leicht sich zu "entschleunigen". Schnell ist man "wie im Fieber" und bekommt es dann auch. Jetzt darfst du deine Kraftpakete auf andere verteilen - dein Körper zieht für dich die Bremse.

Viele gute Wünsche
J.R.

Anca Fritschi(Züriunterland) hat gesagt…

Liebe Katarina,

Ich wüensche Dir von Herzen Gute Besserung,lasse Dir die Zeit dafür.

Hab Mir schon gedacht das bei Dir nicht mehr Alles so läuft wie sonst,hab immer Mal reingeschaut,und es war so still in deinem Blog geworden.
Nimm Dir jetzt die Zeit fürDich,Ich schau weiter immer wieder mal rein und Denke an Dich.
Wüensch Dir und dein Mann schöne ruhige Festtage und ein guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes neues Jahr,
In gedanken,Anca Fritschi

Chrizzo hat gesagt…

*Daumengedrückt*

Sunsy hat gesagt…

Natürlich drücke ich die Daumen und wünsche dir gute Besserung!!!

glg und hab trotz allem einen schönen 3. Advent!

Sunsy

itto hat gesagt…

ach liebe katharina, es tut mir so leid zu hören, dass es grad alles drunter und drüber geht bei dir...und jetzt auch noch diese sorge, mensch ich hoffe, es geht dir inzwischen besser!
meine gebete sind immer wieder bei dir und ich hoffe, dass dich dein optimismus nicht verlässt. Gott segne dich,
deine itto

ANNA hat gesagt…

Ich drücke die Daumen so fest ich nur kann. Alles Gute Herzliche Grüße Anna

Ev hat gesagt…

(((((Katarina)))))!!!!!

Ich denk ganz fest an Dich!

Herzlichst, Ev

Hobbyfee hat gesagt…

Liebe Katarina. Ja sicher war es definitiv alles zu viel. Ich hoffe es geht dir wieder besser. Und auch wenn ich in letzter Zeit keine Kommentare abgegeben habe, gelesen habe ich immer. Besonders der Artikel über deine Mutter hat mich sehr berührt. Ich habe sie nie kennen gelernt, leider, eine wirklich interessante Frau und super Mutter. Es braucht Zeit,viel Zeit...gell, du meldest dich?
Ganz liebe Grüsse
Christel