Mittwoch, 21. März 2012

Brot...

Heute habe ich ein Brot gebacken; es ist ein sogenanntes No-Knead-Bread - ich habe den Teig also nicht geknetet. Gestern Abend mischte ich vier Teile 5-Korn-Mehl mit zwei Teilen Ruchmehl, drei Teilen Wasser, einem TL Trockenhefe und einem TL Meersalz, verrührte alles locker miteinander, deckte die Schüssel mit Klarsichtfolie ab und liess den ziemlich flüssigen Teig über Nacht ruhen.
Am Morgen war das Ganze stark aufgegangen; ich gab eine Handvoll Mehl darüber, vermischte nochmals gut und heizte den Backofen samt einer Gusseisenkasserolle (mit Deckel) auf 240°C vor. Dann gab ich den ganzen Teig in die heisse Kasserolle, legte den Deckel auf und schob sie wieder in den Ofen, wo das künftige Brot 20 Minuten vor sich hin buk. Darauf entfernte ich den Deckel, reduzierte die Temperatur auf 180°C und liess das Brot nochmals 10 Minuten weiterbacken und bräunen.
Ich liess das Brot in ein Baumwolltuch gewickelt auskühlen - und musste es dann natürlich sofort anschneiden ;-) Mmmmh, köstlich!

Kommentare:

mo hat gesagt…

whow - das klingt gut - und vor allem einfach!

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Super Lecker, ich backe ja mein Brot auch selbst mit Dinkelmehl und Roggenmehl. Aber sag mal was ist den Ruchmehl bitte schön liebe Katarina. Hoffe es geht dir gut soweit, ich freue mich immer was von dir zu lesen. herzliche Grüße Anke

linnea hat gesagt…

mmh, das sieht toll aus!
linnea

Stärneschyiin hat gesagt…

♥ das Rezäpt tönt sehr interessant, ganz en tolli Art äs Brot ds bache, kenne ni gar nid. U was gits feiners als äs sälber gmachts Brot... fein... ♥

Sue hat gesagt…

Das klingt superlecker und da ich auch mein Brot gerne selbst backe und neue Rezepte teste, werde ich das auch mal versuchen.
Mit Ruchmehl ist meist Weizenmehl Typ 1050 gemeint, aber man findet auch andere Bezeichnungen, bzw. Zusammensetzungen.

lieben gruss sue

eleanors blog hat gesagt…

wieviel wiegt bei dir ein teil mehl? würde das auch mal gerne ausprobieren, wir sind brotvernichter. ich bin so 3x die woche am brot backen,für 4 personen. gruss lea