Freitag, 3. August 2012

Socken für meinen Bruder

Doch, doch - gelegentlich stricke ich immer noch ;-) Im Sommer komme ich wegen des Gartens halt nicht so oft dazu, wie ich das eigentlich möchte. Aber hier präsentiere ich mit Stolz ein Paar Socken, das ich für meinen Bruder gestrickt habe.
Gestrickt habe ich sie in Grösse 42 mit einem No-name-Sockengarn auf Nadeln Nr. 2,5. Dieses selbst "erfundene" Zopfmuster verwende ich in Variationen immer wieder gerne für Socken.
Die Zöpfe ziehen sich seitlich vom Anschlag (ins Bündchen integriert) über den Schaft und bis zum Beginn des Bandabnehmens. So weiss man auch immer, welche Socke an den rechten resp. an den linken Fuss gehört ;-)
Ich stricke meistens die Herzchenferse, weil die sich so gut an den Fuss anschmiegt und für eine gute Passform sorgt.

Mein Bruder hat sich sehr über diese Socken gefreut, obwohl er sie erst im Herbst und Winter tragen wird. Sommer ist für ihn Barfuss-Zeit...

Kommentare:

Stärneschyiin hat gesagt…

♥ wunderschöni Zopfsocke hesch für dina Brueder gslismet!!!!
Dä het de sicher u Freud!
Ja, mier geits wie dier,
im Summer bini nid würkli so ds motiviere fürs lisme:-)
I wünsch dr en schöna Tag,
häbs guet!
liebi Grüessli
Nathalie

Textil-Fan hat gesagt…

Oh ja die Socken gefallen mir auch sehr gut! Die Idee, das Zopfmuster so zu integrieren, dass immer klar ist, welche Socke an welchen Fuss gehört, finde ich eine super Lösung :)
Ganz liebe Grüße vom Textil-Fan Donnalupina und noch viel Freude beim weiteren Socken Erstellen.